Partnerstimmen

«Karin nimmt neue Herausforderungen an, schaut über den Tellerrand und verknüpft unterschiedliche Aspekte miteinander. Ihre Arbeit ist geprägt von einer Fülle an Ideen, die sie hartnäckig verfolgt und Lösungen präsentiert. Karin reagiert sehr flexibel auf die Ansprüche des Auftraggebers und kommuniziert proaktiv über die erreichten Meilensteine.»

Miguel Zahner, Fachbearbeiter Schutzwald, Landwirtschaft und Wald (lawa), Kanton Luzern

«Karin Hilfiker leitet kompetent und engagiert das Projekt zur Erstellung der Regelung R RTE 20913. Dabei berücksichtigt sie die unterschiedlichen Anforderungen der Bahnen mit dem Ziel eines gemeinsamen Konsens bei der Anwendung der Vegetationsprofile. Sie agiert proaktiv, analysiert Problemstellungen dank ihrem breiten Fachwissen ganzheitlich und liefert termingerecht.»

Senta Haldimann, Dr. Bau-Ing. ETH, Projektleiterin Technik Bahn, Verband öffentlicher Verkehr

«An Karin Hilfiker schätze ich besonders ihre Offenheit für neue Ideen sowie ihre Art konstruktive Kritik anzubringen, die dann jeweils zu besseren Ergebnissen in den Projekten führt. Zuverlässigkeit und exaktes Arbeiten sind zwei weitere Stärken von Karin, die mir bei gemeinsamen Projekten aufgefallen sind.»

Dr. Stefan Suter CEO WildLife Solutions WLS.CH

Projekte von Waldstudio GmbH

Charta Waldbodenschutz

Co-Projektleitung, September 2023 – Dezember 2024

Amt für Wald beider Basel

Eine Waldbodenschutz Charta sowie eine gemeinsame Haltung im Umgang mit dem Waldboden in den Kantonen Basel-Stadt und Basel-Landschaft etablieren.

R RTE 20913 Vegetationsprofil

Projektleitung und -unterstützung, September 2022 - März 2024

Verband öffentlicher Verkehr VöV

Das Regelwerk R RTE 20913 für Schweizer Eisenbahnen zur Gehölzvegetation entlang von Bahnen mit Vertretern verschiedener Schweizer Eisenbahnunternehmen erstellen.

Aufwertungsprojekt SOB Biberbrugg

Beratung,  Dezember 2023 – Januar 2024

Schweizerische Südostbahn AG

Aufwertungsmassnahmen auf der SOB eigenen Fläche in Biberbrugg evaluieren.

Potenzialstudie: CO2-Speicherleistung von Pflanzenkohle

Projektleitung, Mai - Dezember 2023

Projektpartner: Gasser Miesch GmbH

Dienststelle Landwirtschaft und Wald lawa, Kanton Luzern

Das Potenzial zur CO2-Speicherleistung von Pflanzenkohle in Landwirtschaft, Strassenbau, Bauwesen und Technoböden (Schwammstadt) im Kanton Luzern anhand einer Studie ermitteln.

Projekte als Auftragsgeberin / Angestellte

Naturstrategie SBB

Co-Projektleitung, 2019-2022

Zusammenarbeit mit den Auftragsnehmern Hintermann & Weber AG und Markus Zils GmbH

Vision und Handlungsfelder im Bereich Natur in Workshops mit SBB divisionsübergreifenden Akteuren erarbeiten und managementgerecht aufbereiten.

Erkennen der Vitalität von Bäumen anhand von Satellitendaten

Co-Projektleitung, 2020-2022

Zusammenarbeit mit overstory als Auftragsnehmerin und Bundesamt für Umwelt BAFU, Eidgenössische Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL, Hochschule für Agrar-, Forst- und Lebensmittelwissenschaften HAFL und 14 kantonalen Forstdiensten als Begleitgruppe

Mit SBB Drohnenkompetenzzentrum und overstory das Potential eines Früherkennungssystem für Bäume mit abnehmender Vitalität mittels Satellitendaten und eines Deep Learning Modells prüfen: Pilotgebiete identifizieren, Partnerschaften bilden, Vitalitätskarten über die Abnahme der Vitalität von Bäumen vor Ort validieren sowie Finanzierung des Innovationsprojektes sichern. Bericht Wissenstransfer

Erstmaliger Einbau von Amphibienpassagen im Gleis

Projektleitung, 2020-2022

Zusammenarbeit mit Koordinationsstelle für Amphibien- und Reptilienschutz in der Schweiz karch sowie ProRail und KambaBV aus Holland

Eignung der holländischen Faunapassage mit Fachexperten Fahrbahn für Einsatz auf SBB Bahnabschnitten prüfen, Einbau mit Fahrbahnerneuerung koordinieren und Konzept für Projektgenehmigung erstellen.

Entwicklung einer bioakustischen Wildtierwarnanlage an der Bahn

Projektleitung, 2020-2022

Zusammenarbeit mit WLS.CH WildLife Solutions als Auftragnehmerin und mit Verband öffentlicher Verkehr VöV, Bundesamt für Umwelt BAFU und Schweizerische Südostbahn AG SOB als Partner

Mit einer bioakustischen Wildtierwarnanlage an zwei Bahnabschnitten testen, ob Kollisionen mit Wildtieren reduziert werden können: technische und organisatorische Anforderungen innerhalb Projektteam, SBB Fahrstrom Verantwortlichen und kantonalen Jagdverwaltungen klären, Finanzierung mit den Partnern regeln sowie Begleitgruppe bestehend aus Jagdvertretern informieren. Weitere Informationen unter bioakustische Wildwarnanlage – WLS

Pilot Nachhaltigkeits-App

Projektleitung, 2020-2022

Zusammenarbeit mit SBB IT, Marketing und Nachhaltigkeits-Community sowie Berner Schulklassen

App für Parcours zu verschiedenen SBB Nachhaltigkeitsthemen für Schulklassen entwickeln, um die Bahnkunden von morgen im Bereich Nachhaltigkeit zu sensibilisieren: Kundenbedürfnisse mittels Kundenumfrage und qualitativen Interviews identifizieren, mit IT Anforderungen und Konzept erarbeiten sowie die App mit Schulklassen vor Ort testen.

Wirkung des Waldes gegen flachgründige Rutschungen und Steinschlag sowie Risikoreduktion auf Bahnanlagen

Co-Projektleitung mit Bundesamt für Umwelt BAFU,  2017-2019

Zusammenarbeit mit den Auftragnehmern Hochschule für Agrar-, Forst- und Lebensmittelwissenschaften HAFL und geoformer igp AG

Die Wirkung des Schutzwalds an die Risikoreduktion auf Bahnanlagen und Bahnbetrieb sowie deren Kostenwirksamkeit aufzeigen: Auftragnehmer begleiten und die Forstdiensten der Kantone Bern, Luzern und Tessin einbinden. Fallstudie Protect Bio Hangmuren und Fallstudie ProtectBio Steinschlag

Mitarbeit an Evaluation der SECO Tropenholz Strategie

Mandat von NADEL Zentrum für Entwicklung und Zusammenarbeit, 2012

Evaluationsfragen mittels Stakeholder-Interviews und Literaturrecherche beantworten und Empfehlungen festhalten. 

Gemeindewaldprojekt Namibia

Beratung, 2008-2011

Zusammenarbeit mit namibischer Forstbehörde, NGOs und Gemeinden

Die Forstvertreter beraten, damit sie die ländliche Bevölkerung im Norden Namibias mit partizipativen Verfahren befähigen, selbstständig ihre natürlichen Ressourcen nachhaltig zu nutzen und ein Einkommen zu generieren. Synthesebericht